Zahnärztin Dr. Stefanie Murmann

Häufige Fragen

Wir beantworten Ihre Fragen

Allgemein / Kontakt

Wie kann ich in der Praxis einen Termin machen?

Am einfachsten per Telefon (040 4226377). Eine kleine Auswahl von Behandlungen können Sie online über Doctolib (www.doctolib.de) direkt buchen.

Wie erreiche ich die Praxis?

Telefonisch erreichen Sie uns zu den Öffnungszeiten. Unter kontakt@zahnaerztin-murmann.de können Sie uns jederzeit eine email schreiben.

Wie gehe ich vor, wenn ich einen zahnmedizinischen Notfall habe?

Als erstes in der Praxis anrufen. Am Wochenende, bzw. Feiertagen weisen wir auf dem AB auf den Zahnärztlichen Notdienst hin.

Was muss ich tun, wenn ich einen Termin nicht schaffe?

Termine sollten mindestens 48 Stunden vor der Behandlung abgesagt werden. Bitte telefonisch, bzw. bei Buchung über Doctolib kann auch online abgesagt werden.

Welche Behandlungsmethoden bieten sie an?

Unser Behandlungsspektrum ist weit gefächert. Sie finden alle Methoden unter dem Punkt Behandlung

Welche öffentlichen Verkehrsmittel fahren die Praxis an?

Sämtliche Busse der Hohenluftchaussee (Ausstieg Höhe Eppendorfer Weg). Nächste U- Bahn Station ist Hoheluftbrücke.

Implantate

Was sind Zahnimplantate genau?

Als Zahnimplantat wird eine künstliche Zahnwurzel bezeichnet. Das Implantat ist ein Verankerungselement für eine Krone, eine Brücke oder eine Prothese.

Wie läuft das Setzen eines Implantates ab?

Bevor die Implantation geplant wird, führt der behandelnde Zahnarzt ein ausführliches Aufklärungsgespräch. Vor dem Eingriff wird die Operationsstelle im Kiefer mit einer Spritze örtlich betäubt, so dass der Patient keine Schmerzen verspürt. Die Schleimhaut über dem Kieferknochen wird zunächst mit einem kleinen Schnitt eröffnet. Dann wird mit einem Bohrer das Implantatbett geschaffen. Danach wird das Implantat im Implantatbett fest verankert. Zum Abschluss wird die Schleimhaut mit einer Naht wieder verschlossen.

Was kostet mich ein Implantat?

Die Kosten für eine Implantatversorgung hängen vom Einzelfall ab – von der Zahl der Implantate ebenso wie vom Implantattyp und vom Schwierigkeitsgrad des Eingriffs. Falls erforderlich, müssen zudem Knochenaufbau oder zusätzliche operative Maßnahmen bezahlt werden.

Wie muss ich mich vor und nach dem Setzen eines Implantates verhalten? Wie lange darf ich davor und danach nicht essen?

Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung mit Implantaten ist eine gute Mundhygiene. Das Rauchen sollte möglichst aufgegeben werden. Sehr gründliche Mundhygiene und desinfizierende Spülungen beugen einer Wundinfektion vor. Unter bestimmten Voraussetzungen kann eine orale antibiotische Therapie sinnvoll oder gar notwendig sein. Damit das Implantat sowie der prothetische Aufbau (beispielsweise Krone) keine Probleme verursachen, sind regelmäßigen Kontrollen beim Zahnarzt wahrzunehmen. Mit dem Essen und heißen Getränken sollten Sie unbedingt warten, bis die Wirkung der Betäubungsspritze abgeklungen ist.

Wie lange muss das Implantat einheilen?

Das Implantat muss ca. 3 Monate in den Knochen einheilen und sollte in dieser Zeit nicht belastet werden. Nach der Einheilung wird es durch einen kleinen chirurgischen Eingriff freigelegt. Dann kann die Krone oder der Zahnersatz befestigt werden.

Wann kann ein Implantat eingesetzt werden?

Ist vor Implantation eine Zahnentfernung des entsprechenden Zahnes notwendig, so empfiehlt sich die Implantation nach 6-12 Wochen, um eine ausreichende Ausheilungszeit zu gewährleisten.

Bleaching

Was ist ein Bleaching genau?

Bleaching ist eine Methode die natürlichen Zähne mit einem Bleichmittel aufzuhellen.

Wie läuft ein Bleaching ab?

Es gibt ein sogenanntes “Office Bleaching”, das in der Praxis direkt ausgeführt wird und das “Home Bleaching”, das mittels einer Schiene zu Hause durchgeführt werden kann.

Was ist das sogenannte Home Bleaching?

Das “Home Bleaching” wird mittels einer Schiene, in die das Bleichmittel eingelegt wird, zu Hause durchgeführt.

Was kostet ein Bleaching?

Pro Kiefer kostet eine Schiene mit Bleichgel für das “Home Bleaching” ca. 250 Euro. Das “Office Bleaching” wird pro Zahn und Aufwand berechnet. Der Preis kann dann erst berechnet werden.

Ist das Bleaching schädlich für die Zähne?

Eventuell beobachten Patienten nach Aufhellungstherapie eine verstärkte Empfindlichkeit der Zähne, die aber in der Regel durch Fluoridierungsmaßnahmen behoben werden kann. Auch eine negative Beeinträchtigung der Zahnhartsubstanz ist nach heutigem wissenschaftlichem Kenntnisstand nicht zu erwarten, sofern die Anwendungsvorschriften beachtet werden.

Wie lange hält ein Bleaching an?

Wir empfehlen 1x jährlich.

Wie muss ich mich vor dem Bleaching verhalten?

Die Zähne sollten normal geputzt sein, bevor mit dem Bleaching begonnen wird. Wir empfehlen vorab eine professionelle Zahnreinigung.

Wie muss ich mich nach dem Bleaching verhalten?

Es gibt ein paar Dinge, die beachtet werden sollten, z.b. sehr stark pigmentierte Getränke, wie Tee, Kaffee, Rotwein… etc., sollten nicht direkt danach getrunken werden. Zur Behandlung gibt es genaue Instruktionen, was zu beachten ist.

Ästhetik

Für wen kommt eine solche Behandlung in Frage?

Für junge Erwachsene bis ins hohe Alter kann eine solche Behandlung in Frage kommen.

Wer trägt die Kosten für eine solche Behandlung?

Es sind zum Teil private Leistungen, zum Teil zahlt die gesetzliche Krankenkasse einen Zuschuss.

Welche Möglichkeiten gibt es bei uns als Behandlung?

Die ästhetische Zahnmedizin bietet heute eine Reihe von Möglichkeiten für Menschen, die viel Wert auf ein attraktives Aussehen legen. Unsere Behandlung umfasst Vereers, Keramikinlays (Einlagefüllungen), Vollkeramikkronen und Kompositefüllungen.

Was sind Veneers?

Eine genaue Beschreibung finden Sie unter dem Link der Bundeszahnärztekammer (www.bzaek.de).

Was sind Keramikinlays?

Eine genaue Beschreibung finden Sie unter dem Link der Bundeszahnärztekammer (www.bzaek.de).

Was sind Vollkeramikkronen?

Eine genaue Beschreibung finden Sie unter dem Link der Bundeszahnärztekammer (www.bzaek.de).

Was sind Kompositfüllungen?

Eine genaue Beschreibung finden Sie unter dem Link der Bundeszahnärztekammer (www.bzaek.de).

Parodontologie

Was ist eine Parodontose Behandlung?

Eine Parodontitis, fälschlich als Parodontose bezeichnet, ist eine entzündliche, durch bakterielle Beläge ausgelöste Zerstörung des Zahnhalteapparates. Die dadurch entstandenen Zahnfleischtaschen müssen schnellstmöglich behandelt werden, um den Entzündungsprozess zu stoppen. Je nach Schweregrad der Erkrankung gibt es mehrere Therapieansätze, die individuell zum Einsatz kommen.

Wer trägt die Kosten für eine solche Behandlung?

In der Regel die gesetzlichen Krankenkassen, es gibt aber auch Leistungen in diesem Therapiefeld, die privat liquidiert werden.

Wie wirkt sich Parodontose auf mein Gebiss aus?

Die Auswirkungen dieser Erkrankung können sehr vielfältig sein, von schmerzhaften Schwellungen und Rötungen des Zahnfleisches, Zahnfleischrückgang bis hin zum Zahnverlust.

Was genau wird bei einer Parodontosebehandlung gemacht?

Es werden die erkrankten und vertieften Zahnfleischtaschen mit diversen Therapien gereinigt mit dem Ziel den Entzündungsprozess zu stoppen. Siehe unter Behandlung Parodontitis.

Tut eine solche Behandlung weh?

Sie erfolgt unter Anästhesie und ist somit während der Behandlung nicht schmerzhaft. Es kann im Anschluss zu einem leichten Wundschmerz kommen.

Wie muss ich mich auf eine solche Behandlung vorbereiten?

Eine spezielle Vorbereitung ist nicht erforderlich.

Konservierende Zahnheilkunde

Muss ich alte Amalgamfüllungen austauschen?

Eine Amalgamfüllung sollte nur ausgetauscht werden, wenn sich am Rand neue Kariesspuren zeigen oder sie defekt ist. Ist die Füllung intakt, besteht kein Grund zum Austausch der Füllung.

Was ist besser? Amalgam- oder Kunststofffüllung?

Kunststofffüllungen sind im Gegensatz zu Amalgamfüllungen zahnfarbende Versorgungen, quecksilberfrei, und stabilisieren sich mit der Zahnsubstanz durch einen dentinadhäsiven Verbund.

Zahnschmerzen nach einer Füllung. Ist das normal?

Durch die Behandlung wurde der Zahn gereizt, daher können eventuell leichte Schmerzen anfänglich auftreten. Generell können Zahnschmerzen aber von vielen verschiedenen Dingen verursacht werden.

Sind Füllungen kostenpflichtig (für gesetzlich Versicherte)?

Nicht jede Füllung ist kostenpflichtig, das hängt vom Material und der Füllungslegung ab. Zahnfarbene Füllungen aus Kompositmaterialien im Seitenzahnbereich sind mit einem Eigenanteil der Patienten verbunden. Der Grund hierfür liegt in einem aufwendigeren Verfahren, bei dem das Material farblich genau abgestimmt im Schichtverfahren in den Zahn eingebracht wird. Der Zahn muss vorab speziell dafür konditioniert werden. Je nach Größe der Füllung kann dieser Eigenanteil zwischen 60€ und 120€ betragen. Welche Füllung sich am besten eignet, wird vor der Behandlung mit Ihnen besprochen und auch, ob etwaige Kosten entstehe

Wird in der Praxis noch Amalgam verwendet?

Wir verwenden seit über 20 Jahren kein Amalgam mehr. Es gibt viele Alternativen und wir beraten Sie gern, welches Füllungsmaterial das Beste für Sie ist.

Kinderzahnheilkunde

Wie wird Kindern die Zahnhygiene beigebracht?

Für Kinder und Jugendliche bieten wir die Individualprophylaxe an, eine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen. In einigen Fällen, z.b. bei Kindern mit Multibandbehandlung gibt es zusätzliche Privatliquidationen. Das wird im Vorfeld abgeklärt.

Wer trägt hierfür die Kosten?

Die gesetzlichen Krankenkassen.

Muss ich mich mit mein Kind besonders auf die Behandlung vorbereiten?

Das Kind sollte mit geputzten Zähnen zur Behandlung kommen.

Müssen wir was zur Behandlung mitbringen?

Eigene Mundhygieneartikel können mitgebracht werden, um zu besprechen, ob sie sinnvoll sind, bzw. gegebenenfalls ausgetauscht werden sollten.

Wie läuft eine solche Behandlung ab?

Die Mundhygiene wird anschaulich erklärt und mit dem Kind geübt. Dann werden Beläge angefärbt und entfernt, abschließend wird fluoridiert.

Hat mein Kind dabei Schmerzen?

Nein.

Prophylaxe

Was ist eine Prophylaxe ?

Unter Prophylaxe versteht man eine sehr gründliche, professionelle Zahnreinigung, die von geschulten Prophylaxeassistenten ausgeführt wird. Der Termin dauert ca. 1 Stunde.

Wann benötigt man ein Prophylaxe?

Die Prophylaxe ist ein fester Baustein zur Gesunderhaltung der Zähne und des Zahnfleisches über die letzten 20 Jahre geworden. Es wird individuell entschieden, wie oft sie jährlich gemacht werden sollte. In der Regel 2x jährlich.

Was kostet mich eine Prophylaxe?

Eine Standard Prophylaxe kostet 78 Euro

Ist eine Prophylaxe schmerzhaft?

In der Regel ist sie nicht schmerzhaft. Es kommt aber auch auf den Zustand des Zahnfleisches und der Zähne an.

Darf ich vor und nach einer Prophylaxe etwas essen?

Vor der Prophylaxe darf gegessen werden. Danach sollte man mit dem Essen eine Stunde warten.

Wie muss ich mich vor und nach einer Prophylaxe verhalten?

Die Zähne sollten gut geputzt sein.

Wie lange darf ich davor und danach nicht essen?

Vor der Prophylaxe darf gegessen werden. Danach sollte man mit dem Essen eine Stunde warten.